Liciten wigh FlashFlash Liciten wigh WMPWindows Media Liciten wigh WinampWinamp Liciten wigh Real PlayerReal Player Liciten wigh QicktimeQuick Time

F0_0244_0000_infomation-sessions-bigDie Rimon Musikschule für Jazz und Gegenwartsmusik in Ramat Hasharon ist schon seit über 20 Jahren eine zentrale Stelle für junge, talentierte Musiker aus der ganzen Welt, die ihren persönlichen kreativen Ausdruck in der Gegenwartsmusik suchen. Alles fing mit 35 Schülern und 10 Lehrern an. Heute füllen über 400 Schülerinnen und Schüler und 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrkörpers unsere Klassenzimmer und Probesäle.

Ob nun ein Schüler Musiktechnologie, Musikausbildung oder Veranstaltungswesen lernt, unser umfangreiches Programm, das sieben Hauptfächer und über 160 Seminare anbietet, ist spezifisch für unsere Hochschulabsolventen, die in die Welt der Musik eindringen wollen, gestaltet. Unsere erfolgsversprechende Verpflichtung zur Musikausbildung hat die Rimon Musikschule zu der besten Musikschule in Israel gemacht. Hunderte von unseren Hochschulabsolventen sind Schlüsselfiguren in der Musikindustrie geworden, die in ihrer Karriere als Sänger, Instrumentalisten, Komponisten, Liedermacher, Musikproduzenten, Arrangeurs und Tonmeister Erfolg erzielt haben. Unter unseren ehemaligen Schülern befinden sich Noa, Eti Ankri, Aviv Gefen, Miri Mesika, Eran Tzur, Mika Karni, Ronit Shahar, Dana Berger, Mira Awasd und Daniel Salomon.

Aus der internationalen Sicht hat Rimon feste, offizielle akademische Beziehungen mit dem Berklee College of Music aufgebaut, welches schon seit langer Zeit als die beste zeitgenössischste Musikschule der Welt gilt. Die Rimon Schüler können über ein besonderes Studentenaustauschprogramm Leistungspunkte überweisen und somit einen Berklee Abschluss machen. Wir nehmen auch an den wichtigsten Musikschulforen und –verbänden rund um die Welt teil, um dafür zu sorgen, dass sich unsere Schüler auf dem neuesten Stand in der zeitgenössischen Musikkultur fühlen. Unsere Schüler werden über Workshops und Meisterklassen mit solch internationalen Jazzgiganten wie Chick Corea, Pat Metheney, Herbie Hancock und auch mit israelischen Stars wie David Broza, Gidi Gov und viele andere, die Workshops und Meisterklassen geben, vertraut gemacht.

Aus der regionalen Sicht entwickelt Rimon akademische Programme mit der Musik- und Tanzakademie in Jerusalem. Wir haben an aufregenden, gemeinsamen Projekten an den führenden Musikfestivalen, wie das Rote Meer Jazz Festival oder das Jazz Festival in Tel Aviv, und ebenso an gemeinsamen Auftritten mit der renommierten Israelischen Philharmonie wie auch an unzähligen Programmen für das israelische Fernsehen teilgenommen.

Unsere Schule widerspiegelt den kulturellen Schmelztiegel des Staates Israel, indem sie das Heim vieler junger Immigranten wird, die Aliyah machen und die sich entscheiden, mit uns zusammen zu lernen. Wir heißen immer wieder Schüler aus Südamerika, der ehemaligen Sowjetunion, Europa, Äthiopien und den Vereinigten Staaten willkommen. Ihre Anwesenheit hat neue und diverse Änderungen im Lehrplan inspiriert und diese haben eine fantastische Auswirkung auf unser interkulturelles Bewusstsein, welches doch so wichtig ist, wenn Musikologie in unserer immer kleiner werdenden Musikgemeinde gelehrt wird.

Des Weiteren reicht die Rimon Schule über das hiesige Gelände hinaus, indem sie auf Tournee mit dem Rimon-auf-Tournee Programm geht, wo Lehrer und Schüler zu kleinen israelischen Gemeinden fahren und dort Workshops und Meisterklassen geben.

Die Stadt Ramat Hasharon bietet der Rimon Schule ein unterstützendes Heim. Eine enge Beziehung mit Herrn Itzhak Rochberger, dem Bürgermeister, erlaubt der Schule, sich zu erweitern und somit ihre Einrichtungen zu verbessern. Wir haben eine enge und produktive Arbeitsbeziehung mit der örtlichen Gemeinschaft, mit der Ramat Hasharon Musikhochschule und dem Musikprogramm der Alon Hochschule. Außerdem nimmt Rimon regelmäßig an einer umfangreichen Auswahl von Aktivitäten und Veranstaltungen der örtlichen Gemeinschaft teil.

Um Träume wahr werden zu lassen muss man schwer arbeiten, sich engagieren und sich für die Großzügigkeit unserer zahlreichen Freunde und Spender während der vielen Jahre bedanken. Wir hätten nie so weit kommen können ohne die ständige Unterstützung der Ramat Hasharon Stadtverwaltung, unserer Ausschussmitglieder, der israelischen Regierung und sowohl privater als auch korporativer Spender. Zusammen mit unseren Schülern und unserem Lehrkörper sind sie es alle, die geholfen haben, aus der Rimon Schule dieses hochinteressante Ort des Lernens und des Zuhörens der zeitgenössischen Musik in Israel zu machen.

ימון